Gehirnerschütterung / Leichtes Schädel-Hirn-Trauma im Sport

Sportbedingte Gehirnerschütterungen oder leichte Schädel-Hirn-Traumata sind häufig im Sport und  es gibt eine Vielzahl an Sportlern, die nach einem Ereignis nicht nur lange Zeit auf Sport verzichten, sondern sogar ihre Karriere dadurch beenden mussten.

 

Symptome nach einem Ereignis können nicht nur langfristig bestehen bleiben, sondern wiederholte Ereignisse können zu kumulativen Schäden im Gehirn führen.

 

Da Experten der Heilbehandlung von Sportlern die Diagnose, Behandlungsplanung und Entscheidungen zur Wiederaufnahme sportlicher Betätigungen als schwierigste und anspruchsvollste Aufgabe nach sportbedingten Gehirnerschütterungen erachten, ist das Ziel unserer Arbeitsgruppe die Diagnose sportbedingter Gehirnerschütterungen sowie Behandlung im Rahmen eines langfristig angelegten Forschungsprojektes zu verbessern. 

Die Studie

Was wird untersucht

Die Experten

Wer wir sind

Kontakt

Nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf

gefördert von:
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now